Das Archiv

Das Archiv für Populäre Musik im Osten (ArPMiO) existiert zum jetzigen Zeitpunkt nur virtuell.  Das heißt, es ist noch nicht an eine Institution gebunden. Das ArPMiO versteht sich vorerst als Online-Netzwerk für Wissenschaftler, Sammler, Fans und Interessierte. Sie haben hier die Möglichkeit, ihre Forschungsdaten, Ideen, Archivalien und Quellen zu präsentieren. Dazu gehören beispielsweise auch Forschungs- und Studienarbeiten, die nicht veröffentlicht wurden, deren Erkenntnisgewinne  jedoch einen wichtigen Beitrag zum Thema »Populäre Musik im Osten« darstellen.

In naher Zukunft sollen außerdem Räumlichkeiten geschaffen werden, in denen Archivgut professionell gelagert, indiziert und dem interessierten Nutzer auch reell zur Verfügung gestellt werden kann. Das betrifft vor allem Dokumente, welche aus Datenschutzgründen und Persönlichkeitsrechten nicht online verbreitet werden dürfen.

Es existieren des weiteren viele Nachlässe von Musikern, Komponisten, Fans, Sammlern und Vereinen aus dem »Osten«, welche erworben, gesichert und für die interessierte Nachwelt aufbewahrt werden sollten. Das ArPMiO will seinen Anteil zur Archivierung, Dokumentation, wissenschaftlichen Aufarbeitung und pädagogischen Vermittlung diesen Teils populärer Musikgeschichte beitragen.