»Jazz auf!« Eine Geschichte der Freiberger Jazztage

Freiberger Jazzquintett März 1976
Freiberger Jazzquintett März 1976, Foto: Gunther Galinsky

Free Jazz war einmal ein populäres Musikgenre. Zumindest was die DDR und die 1970er bis frühen 1980er betrifft. Jugendliche und junge Erwachsene aller Bildungsschichten pilgerten regelmäßig zu Festivals in die Provinz (das brandenburgische Peitz war der Leuchtturm), um diesen schrillen Klängen und Ausdrucksweisen zu frönen.

Diese ungewöhnliche Allianz zwischen breiterem Publikumsgeschmack und sperrigen Konsumgütern mutet heute seltsam an. Wenn man das Hören und Spielen von Free Jazz als sublime Herrschaftskritik in einer Diktatur interpretiert, ist wahrscheinlich schon einer der Gründe für diese Popularität gefunden.

Auch die Stadt Freiberg ist einer dieser Pilgerorte gewesen und besitzt noch heute etwas Kostbares: Eines der ältesten Jazzfestivals im Osten Deutschlands, welches im April zum 45. Mal stattfindet. Die zeitweilige Dominanz des Free Jazz ist freilich in den letzten Jahrzehnten einer umfassenden Präsentation verschiedenster aktueller Stilarten gewichen. Hier finden Sie Interviews mit ehemaligen Organisatoren dieses auch überregional bedeutenden Festivals, Fotos und weitere Archivalien zur Geschichte.

Die ersten Freiberger Jazztage fanden 1972 statt, im Rahmen einer Musikproduktion von Radio DDR. Aber auch schon vorher gab es regelmäßige Jazz- und Tanzmusikkonzerte an der Bergakademie, welche vom 1964 gegründeten Studentenklub organisiert wurden. Hier stelle ich eine kurze Jazzgeschichte Freibergs und eine vorläufige Zusammenstellung aller Konzerte an der Bergakademie interessierten Bürgern zur Verfügung.

Von Dezember 2013 bis April 2014 führte ich Interviews mit ehemaligen und aktuellen Organisatoren der Freiberger Jazztage. Sie berichten unterhaltsam und detailreich von den Anfängen dieses Festivals in den 1970ern bis 1989. Vielen Dank an meine Interviewpartner!

Im Rahmen einer geplanten, aber nicht realisierten Publikation recherchierte ich 2014 in diversen regionalen Archiven nach Fundstücken für eine Geschichte des Freiberger Jazzfestivals. Interessierten Bürgern und jungen Forschern, die sich tiefergehend mit diesem Thema beschäftigen wollen, stelle ich hier meinen Forschungsbericht zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.