Tanzkapellen in Dresden, 1945 – 1959

Das Theo-Schumann-Quartett um 1960 (Fotograf unbekannt), Tanzkapellen in Dresden
Das Theo-Schumann-Quartett um 1960 (Fotograf unbekannt)

In der unten stehenden Tabelle finden Sie eine (vorläufige) Auflistung aller im Dresdner Stadtgebiet regelmäßig spielenden Tanzkapellen, für den Zeitraum von 1945 bis 1959. Es handelte sich bis zum jetzigen Kenntnisstand um 135 größere und kleinere Ensembles, die zum Großteil auch aus Dresden stammten.

Viele der Tanzkapellen wurden für einen längeren Zeitraum engagiert. Sie mussten dann einen Monat, ein Viertel- oder halbes Jahr lang regelmäßig Tanztees (am Nachmittag) oder Tanzabende in einem bestimmten Tanzlokal bestreiten. Letztere konnten am Wochenende auch schon mal bis zum Morgengrauen dauern.

Die hier erstellte Tabelle gibt nur den Umfang der Werbung für eine Tanzkapelle in der Sächsischen Zeitung wieder, nicht die tatsächliche Präsenz im Dresdner Musikleben. So ist es möglich, dass Kapellen aus anderen Orten, welche nur für eine Saison in Dresden spielten, aber massiv beworben wurden, hier einen scheinbar prominenteren Status besitzen, als Dresdner Kapellen, die regelmäßig engagiert wurden, deren Lokale aber nicht so oft Werbung für ihre Tanzabende inserierten. Einzelne Konzerte lokaler und auswärtiger Tanzkapellen wurden nicht in die Statistik einbezogen.

Ich lade alle interessierte Bürger ein, diese Liste mit ihrem Wissen zu erweitern und zu vervollständigen, gemäß der Creative Commons Lizenz BY-SA 4.0 .

Weitere Quellen: Akten des Rat der Stadt Dresden, Ministerium für Volksbildung Sachsen und Rat des Bezirks Dresden. Auf genaue Quellenangaben wurde hier der Übersichtlichkeit wegen verzichtet. Sie befinden sich aber im Besitz des Autors und werden auf Nachfrage hin gern weitergegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.